#125:Aus der Paarberatungspraxis: wie werde ich meine Sorgen los?

Viele meiner Kunden machen sich große Sorgen. Sorgen um ihre Beziehung, sorgen um die Zukunft, sorgen um die Kinder und noch viele Sorgen mehr. Sie kommen zu mir mit der Bitte „Ich mach mir zu viele Sorgen. Die Zeiten sind unsicher. Und ich kann nachts nicht mehr schlafen.“

Unsichere Zeiten, ja, das sind sie. Aber lohnen sich Sorgen überhaupt? Und wie wirst du sie wieder los?

Sorgen um die Zukunft – Die Unsicherheit macht dich verrückt

Unsicherheit sorgt für Sorge. Unsicherheit lässt dich die wildesten Szenarien ausmalen. Du wälzt dich Nacht für Nacht in deinem Bett und kannst nicht schlafen. Was, wenn du deine Arbeit verlierst? Was, wenn dein*e Partner*in dich verlässt? Was, wenn die Affäre auffliegt? Was, wenn plötzlich alles anders ist?

Nun haben wir einen Stichtag, an dem plötzlich alles anders war. Und wenn du diesen Tag des Shut-Downs genau betrachtest: wie viel wurde wirklich anders? Und kam dieser Tag jemals in deinen früheren Sorgen vor?

Hättest du jemals gedacht, dass wir in Deutschland, einem freien Land, eine Situation erleben werden, die uns zwingt, zu Hause zu bleiben? Allein daran siehst du, wie unsinnig Sorgen eigentlich sind. Denn, ich bin mir sicher, dass du immer schon eine Neigung dazu hast, die Sorgen zu machen. Sind deine alten Sorgen eingetreten? Wahrscheinlich nicht.

Wenn du dir viele Sorgen machst, dann lass dir zeigen, wie du diese Sorgen mit Abstand betrachten kannst. Das ist wichtig, denn es macht dich ruhiger und entspannter. Und dein Schlafpensum steigt. Das wiederum führt dazu, dass du dir weniger Sorgen machst. Glaubst du nicht? Das ist okay. Die Probe aufs Exempel gibt’s nur im Coaching.

Lust auf mehr Liebe?

Hol‘ dir jetzt das wertvolle Grundlagen Programm für ALLE Paare „WAPS – was alle Paare wissen müssen“:
Damit liebst du einfach besser! 

Geldsorgen? Jobsorgen? Da hilft nur handeln!

Ich weiß, viele Menschen sind mit Kurzarbeit oder Jobverlust konfrontiert. Im Coaching merke ich, wie sehr diese Thematik in die Beziehungen reinspielt. Wenn wir das ganze Gedankenchaos entwirren, tauchen wieder Möglichkeiten auf. Denn die Sorge bringt dir keinen neuen Job vorbei und dein Konto füllt sie auch nicht. Neben der Frage: „Wie geht es mit meiner Beziehung weiter?“ beschäftigen meine Klienten gerade noch ganz andere Brocken.

• Wie geht es mit Corona weiter?
• Kann ich mein Geschäft/Arbeitsplatz behalten?

Diese Situationen ängstigen Menschen. In unserer Gesellschaft gibt es nur noch wenige, die gelernt haben mit außerordentlichen Situationen fertig zu werden. Die Kriegsgeneration sieht Probleme und Krisen oft sehr viel entspannter. Und der Steinzeit-Mensch musste von heute auf morgen leben.

Unsicherheit ist immer – das sehe ich an den vielen Affären, Fremdlieben und sonstigen Beziehungsherausforderungen. Das darfst du dir bewusst machen. Sicherheit ist eine Illusion – außer die Sicherheit, die du in dir trägst. Die Sicherheit, dass du immer in der Lage bist, deine Lage zu verbessern. Das ist deine Freiheit! Diese zu trainieren ist der Job. Was immer du dazu brauchst, nutze es. Das kann ganz lebenspraktisch sein. Überprüfe mal: was brauchst du, um dich sicher zu fühlen? Und was kannst du genau jetzt dafür tun?

Eine Krise ist immer auch eine Chance!

Auf meiner Seite und meinen Social-Media-Kanälen findest du jede Menge kostenfreie Information, um deine Beziehung neu zu gestalten.
Wenn du direkt mit mir arbeiten willst, kannst du hier ein Coaching für dich oder für euch als Paar buchen.

Tipps aus der Paarcoachingpraxis – Umgang mit Sorgen

→ Schreib deine Ängste auf!
→ Handschriftlich auf Papier
→ Was kann schlimmsten Falls passieren?
→ Was kannst du tun, dass es nicht so weit kommt?
→ Was kannst du tun, wenn es so weit kommt?

Es ist immer der gleiche Move: du musst dich nicht sorgen, sondern du musst dafür sorgen, dass du handlungsfähig bleibst, no matter what. Und alles, was dir dabei hilft, ist dein Freund. Wenn dir Coaching hilft, dann investiere in Coaching. Wenn die Online Kurse helfen, der Austausch mit anderen Menschen, frische Luft oder ein gutes Buch: nimm dir die Zeit dafür!

Versuche selbst Positives auszustrahlen. Gibt anderen Menschen Hoffnung und Zuversicht. Trainiere dich darin, bei dir zu bleiben, nutze die Zeit dafür! Versuche das Leben so schön wie es jetzt im Frühling ist wahr-zunehmen! Koche dir gutes Essen, gehe kleine Schritte und sei gut mit dir selbst! Erlaube dem Leben, dass es unsicher ist, denn es wird enden. Und das ist das einzige, was wirklich sicher ist.

Davor bewahrt uns keine Sorge und keine trüben Gedanken. Aber bis dahin kannst du leben.

 

Und dieses Leben darf leicht gehen und Spaß machen – deine Liebe darf das auch!

Wenn du Fragen hast… 

Dort gibt jeden Monat ein LIVE Webinar und eine Q&A Session!
Fragen über die Website oder über PN auf meinen Social-Media-Kanälen werde ich nicht beantworten. Für mich ist das eine Sache der Verantwortung.

Wenn es bei dir heftig kriselt, wenndu emotional „durch“ bist, dann helfen dir Tipps im Chat einfach nicht. Dann gehörst du in professionelle Hände und dann bitte ich dich: such‘ dir Hilfe!
Ich kann nur mit dir arbeiten, wenn du mich als deine Paarberaterin oder deinen Coach beauftragst. Lies gerne in meinem Blog, abonniere meinen Podcast oder nutze die Community zum Austausch in der Gruppe aber vor allem: nimm ein Coaching in Anspruch – ob bei mir oder meinen Kollegen.
Das solltest du dir wert sein!

 

Deine Beziehung könnte glücklicher sein?

Mein gratis Videokurs hilft dir, die Dinge klarer zu sehen und leichter damit fertig zu werden:

Mit dem Eintrag für den Videokurs meldest du dich für meinen Liebe Letter an. Mit dem Liebe Letter bekommst du spannende Insights zu Beziehung, Liebe und Sex. Den Liebe Letter versende ich wöchentlich.

Neben einer Vielzahl von Information und Hilfestellung für dein Beziehungsleben verweise ich auch immer mal wieder auf mein Angebot.

Das hat geklappt. Jetzt muss du nur noch deine Adresse bestätigen und schon kann es losgehen!