136: Mit wem kann ich reden? Austausch über intime Themen – mit wem ist das möglich?

Wenn du gerade mitten in einer heftigen Beziehungskrise steckst, wäre es fatal Dich zurückzuziehen und mit niemanden darüber zu sprechen. Austausch und Verbindung sind die wichtigsten Dinge, um aus deiner Krise wieder herauszukommen. Im heutigen Podcast soll es genau darum gehen.

Niemand spricht gerne über Probleme in der Beziehung

Die meisten Menschen scheuen sich mit Freunden und Bekannten über die Probleme in der Paarbeziehung zu sprechen und da fragst du dich zurecht, mit wem du reden kannst.

Das hat vielerlei Gründe und kommt ein bisschen darauf an, worum es in der Krise geht. Wenn dein*e Partner*in fremdgegangen ist, dann kann es sein, dass du dich schämst und an deinem eigenen Wert zweifelst, wenn du dich fremdverliebt hast, dann möchtest du vielleicht, dass niemand davon Wind bekommt.

Auch hier spielt Scham eine große Rolle. Wenn die Krise aus anderen Gründen wie Langeweile und Genervtheit besteht, dann steht meistens der Versuch das irgendwie zu kitten oder zu kompensieren im Vordergrund.

Aus meinen Coachings weiß ich, dass viele meiner Kunden bei mir zum ersten mal über ihre Beziehungsprobleme sprechen.

Oder, dass sie versucht haben sich mit Freunden und Bekannten darüber auszutauschen, aber der emotionale Zustand nach dem Gespräch schlechter war als vorher.

Lebe deine Liebe!

Hol‘ dir jetzt das umfangreiche Online Programm für deine glückliche und erfüllte Langzeitbeziehung!
So hast du die Liebe noch nie gesehen!

Mit wem kann ich reden? Der Blick von außen hilft!

Zugegeben, es gibt richtig gute Freunde, die helfen dir durch dick und dünn und sorgen immer dafür, dass du dich besser fühlst. Ganz oft stehen Bekannte und Freunde allerdings an einer anderen Stelle im Leben, können deine Krise nicht nachvollziehen und sind einfach damit überfordert, dir bei deinem Problem zu helfen. Und wenn ich ehrlich bin: die wenigsten Menschen haben Freunde, die die Rolle eines guten Coaches einnehmen können! Das wäre auch zu viel verlangt!

Nicht umsonst lässt man sich dazu ausbilden, geht durch eigene Prozesse und klärt seine eigenen Themen BEVOR man mit Menschen arbeitet. Gleichzeitig ist es der Austausch mit Menschen, die in einer ähnlichen Situation sind, der hilft. WENN ihr keine Leidensgruppe daraus macht! Denn das ist niemals konstruktiv.
Ich sehe das bei mir in der Facebookgruppe und bei meinen Kunden: der Austausch untereinander ist wichtig. Und der Austausch braucht einen Leader/eine Leaderin, die darauf achtet, dass du dich nicht noch tiefer in dein Krisengefühl verstrickst.

Wenn du in der Krise steckst, zieh dich nicht zurück!

Eine echte Paar Krise löst du nur, wenn du dich aktiv um eine Lösung bemühst. Und dafür darfst du dir die Frage stellen: „Mit wem kann ich reden?“ Aktiv, dass heißt auch: professionelle Hilfe annehmen, darüber sprechen, deine eigenen Themen klären, für Klarheit sorgen!

Für mich gehört das alles zusammen, deswegen gibt es seit September mein Gruppencoaching Programm. Dort haben 6 Leute die Möglichkeit über 6 intensive Termine mit mir zu arbeiten. Die Gruppenzahl ist auf 6 Personen beschränkt, um eine gute Dynamik zu erhalten und genug Platz für jede*n Einzelne*n Teilnehmer*in zu haben.

So entsteht ein wertvoller Austausch untereinander, die Teilnehmer*innen werden zur Lösung geführt und können auch von den Prozessen und Erkenntnissen der anderen lernen. Auch die unterschiedlichen Positionen zu sehen und zu verstehen bedeutet so viel für deine eigene Art, deine Beziehung zu leben. In kurz zusammengefasst heißt das: du bewegst dich nach vorne. Und aus deinem Schlamassel (wie auch immer das aussieht) raus.

Eine Krise ist immer auch eine Chance!

Auf meiner Seite und meinen Social-Media-Kanälen findest du jede Menge kostenfreie Information, um deine Beziehung neu zu gestalten.
Wenn du direkt mit mir arbeiten willst, kannst du hier ein Coaching für dich oder für euch als Paar buchen.

Über Krisen sprechen will gelernt sein!

Paarkrisen sind unangenehm und sie fordern dich heraus. Vielleicht hast du die Befürchtung, dass andere über dich urteilen, weil du fremdverliebt bist oder einfach deine Ehe nicht auf die Kette bekommst. Deshalb ist es so wichtig, sich einen Rahmen zu suchen, in dem genau das nicht passiert. Es ist keinem Beteiligten der Krise geholfen, wenn die Ursachen unter den Teppich gekehrt werden. Und wenn Vorverurteilungen und zu frühe Schlussfolgerungen das Problem verstärken, anstatt es zu lösen. Wenn du in deinem eigenen Gedankenkarusell festhängst, machst du nichts besser. Viel wichtiger ist, zu lernen über Krisen, Empfindungen und Gefühle sprechen zu lernen. Die meisten Menschen tun sich damit unglaublich schwer. Wenn du dann die Erfahrung machst, wie wohltuend ein Austausch ist, der dafür sorgt, dass du dich besser fühlst und plötzlich viel mehr Möglichkeiten siehst als vorher, dann willst du das nie wieder anders haben.

Denn eigentlich darf Leben leicht gehen und Spaß machen. Und Liebe auch!

Wenn du Fragen hast… 

Dort gibt coole Impulse für dich und deine Beziehung, spannende Inputs und intensiven Austausch mit den anderen Mitgliedern!
Fragen über die Website oder über PN auf meinen Social-Media-Kanälen werde ich nicht beantworten. Für mich ist das eine Sache der Verantwortung.

Wenn es bei dir heftig kriselt, wenndu emotional „durch“ bist, dann helfen dir Tipps im Chat einfach nicht. Dann gehörst du in professionelle Hände und dann bitte ich dich: such‘ dir Hilfe!
Ich kann nur mit dir arbeiten, wenn du mich als deine Paarberaterin oder deinen Coach beauftragst. Lies gerne in meinem Blog, abonniere meinen Podcast oder nutze die Community zum Austausch in der Gruppe aber vor allem: nimm ein Coaching in Anspruch – ob bei mir oder meinen Kollegen.
Das solltest du dir wert sein!

 

Du bist fremdverliebt (oder steckst in einer Affäre)?

Mein gratis Videokurs hilft dir, die Dinge klarer zu sehen und leichter damit fertig zu werden:

Mit dem Eintrag für den Videokurs meldest du dich auch für meinen Liebe Letter an. Mit dem Liebe Letter bekommst du spannende Insights zu Beziehung, Liebe und Sex. Den Liebe Letter versende ich wöchentlich.

Neben einer Vielzahl von Information und Hilfestellung für dein Beziehungsleben verweise ich auch immer mal wieder auf mein Angebot.

Das hat geklappt. Jetzt muss du nur noch deine Adresse bestätigen und schon kann es losgehen!