138: Vertrauen zerbrochen, was tun?

Vertrauen lernen – wie geht das? In meiner Facebook Gruppe hatte ich vor kurzem einen Post losgetreten, in dem es um Vertrauen geht. Die Frage war: „Was passiert, wenn du deinem Partner/deiner Partnerin einfach vertraust“
Dabei waren dann so Antworten wie: „es ist nicht leicht zu vertrauen, wenn man betrogen wurde“ oder „das wäre schön, aber mit der Geschichte geht das nicht“

Grund genug, um einen Podcast zu produzieren, der sich genau mit diesem Thema auseinandersetzt: Vertrauen!

Vertrauen versus Pseudo Vertrauen – Diesen Unterschied musst du kennen!

Weißt du, mit Vertrauen meine ich eines bestimmt NICHT!

Ich meine nicht, dass du darauf vertrauen sollst, dass dein Partner/deine Partnerin immer ehrlich und treu ist. Das hat mit echtem Vertrauen nichts zu tun. Das ist Pseudo-Vertrauen und ist immer ein Stück naive rosa Wolke.

Diese Art von Vertrauen kann immer zerbrechen oder enttäuscht werden. Denn es ist nicht echt. Und es ist nicht die Wahrheit.

Denn in Wahrheit kannst du nicht auf das Verhalten einer anderen Person vertrauen. Denn deine Kontrolle reicht nur über dich und keinen Meter weiter …

 

Wenn ich von Vertrauen in einer Beziehung spreche, dann spreche ich von echtem Vertrauen. Und das beginnt bei dir, bei deinen Vorstellungen, bei deinen Glaubessätzen und bei deiner Ehrlichkeit mit dir selbst!

Lebe deine Liebe!

Hol‘ dir jetzt das umfangreiche Online Programm für deine glückliche und erfüllte Langzeitbeziehung!
So hast du die Liebe noch nie gesehen!

Echtes Vertrauen – wie sieht das aus?

Echtes Vertrauen ist tief und hat ganz viel mit dem Vertrauen ins Leben zu tun. Dazu gehört, sich zu lösen von der Abhängigkeit der Taten anderer. Wenn du wirklich vertraust, dann weißt du, dass dein Partner/deine Partnerin schon weiß, was er/sie tut. Und wenn er oder sie es nicht zu wissen scheint, dann musst du dir darüber gewahr werden, dass es deren Leben ist und nicht deins! 

Ich höre dich murmeln: „Aber was ist mit mir?“ Ich kann mir doch nicht alles gefallen lassen! Und ja, das ist richtig. Denn zum Vertrauen lernen gehört auch, dass du lernst, auf dich selbst zu vertrauen. Dass du verstehst, wie wichtig es ist, liebevoll Grenzen zu setzen. Dass du dich darum kümmerst, dein eigenes Selbstvertrauen zu stärken und immer mehr in den Erfahrungsraum eintrittst, in dem du weißt: du kannst mit jeder Herausforderung wachsen und umgehen.

Vertrauen lernen ins Leben – denn es weiß, was es tut! 

Jetzt wird’s ein bisschen spirituell. Ich darf das, denn ich habe echt Dinge in meinem Leben erlebt, die wünsche ich keinem, noch nicht einmal meinem ärgsten Feind. Ich habe viele Menschen verloren, musste meinen Bruder viel zu früh gehen lassen und wurde immer wieder in Situationen gesetzt, die hätte ich mir nicht ausgesucht, hätte mich mal jemand gefragt. Aber was mir das auch gebracht hat ist ein totales Vertrauen ins Leben. Ich weiß einfach, für irgendwas wird jeder Mist schon gut sein und es gibt immer die Möglichkeit, zu lernen und Lebenserfahrung zu sammeln. Im Coaching helfe ich dir, das für dich herauszufinden und zu verstehen, wie sich ein vertrauensvolles Leben anfühlt. Es gibt aus meiner Sicht nichts auf der Welt, was du nicht bewältigen kannst. Es mag unangenehm sein und deine Erfahrungen vielschichtig, aber jede Erfahrung dich immer ein gutes Stück weiter! 

Eine Krise ist immer auch eine Chance!

Auf meiner Seite und meinen Social-Media-Kanälen findest du jede Menge kostenfreie Information, um deine Beziehung neu zu gestalten.
Wenn du direkt mit mir arbeiten willst, kannst du hier ein Coaching für dich oder für euch als Paar buchen.

Vertrauen kannst du lernen – probier’s aus!  

Klar ist das nicht schön, wenn du betrogen wirst, wenn sich deine Partnerin in jemand anders verliebt oder wenn du feststeckst in deinen Gedanken oder Gefühlen. Aber es gibt eine Lösung, auch für dein Problem. Wichtig ist, Vertrauen wieder zu lernen, deine eigenen Grenzen zu achten und Nein zu sagen, wenn Nein dran ist. Es bringt niemandem etwas, wenn du in einer Situation verharrst, die dir nicht guttut. Wenn du mit dem Verhalten und den Entscheidungen deines Partners/deiner Partnerin nicht d’accord gehst, dann darfst du dich entscheiden, diese nicht mitzutragen. Du darfst für dich selbst entscheiden lernen und herausfinden, wie du leben willst und was du mit dem, was das Leben dir präsentiert, umgehen möchtest. 

Wenn du dabei Hilfe brauchst, dann melde dich bei mir. Denn genau dafür bin ich da! 

Wenn du Fragen hast… 

Dort gibt coole Impulse für dich und deine Beziehung, spannende Inputs und intensiven Austausch mit den anderen Mitgliedern!
Fragen über die Website oder über PN auf meinen Social-Media-Kanälen werde ich nicht beantworten. Für mich ist das eine Sache der Verantwortung.

Wenn es bei dir heftig kriselt, wenndu emotional „durch“ bist, dann helfen dir Tipps im Chat einfach nicht. Dann gehörst du in professionelle Hände und dann bitte ich dich: such‘ dir Hilfe!
Ich kann nur mit dir arbeiten, wenn du mich als deine Paarberaterin oder deinen Coach beauftragst. Lies gerne in meinem Blog, abonniere meinen Podcast oder nutze die Community zum Austausch in der Gruppe aber vor allem: nimm ein Coaching in Anspruch – ob bei mir oder meinen Kollegen.
Das solltest du dir wert sein!

 

Du wurdest betrogen?

 

Mein gratis Videokurs hilft dir, die Dinge klarer zu sehen und leichter damit fertig zu werden:

Mit dem Eintrag für den Videokurs meldest du dich auch für meinen Liebe Letter an. Mit dem Liebe Letter bekommst du spannende Insights zu Beziehung, Liebe und Sex. Den Liebe Letter versende ich wöchentlich.

Neben einer Vielzahl von Information und Hilfestellung für dein Beziehungsleben verweise ich auch immer mal wieder auf mein Angebot.

Das hat geklappt. Jetzt muss du nur noch deine Adresse bestätigen und schon kann es losgehen!