Tränen trösten„Was ist denn los?“, frage ich total genervt mit einem Ton zwischen Wut und Verzweiflung.

Seit einer Stunde sitzt meine Frau Tränen überströmt im Bett und ich hab keine Ahnung, warum sie tausende Taschentücher vollschneuzt!

Diesmal ist es nicht die Scheiß-Kerze. Nein, sie weint scheinbar grundlos. Kurz vorm Explodieren, weil sie immer noch nichts sagt, atme ich tief durch, verdrehe kurz die Augen und beruhige ich mich selbst.

Grundlose Tränen nerven mich total!

Ich habe mich mittlerweile an die erklärbaren Tränen gewöhnt, wenn wir im Kino sind und eine traurige Szene gezeigt wird. Letzte Woche haben Mellie und ich mit unseren beiden Kids einen Kinderfilm angesehen, bei dem ein Storch sich den Flügel gebrochen hat.

Mellie und Paula weinen. Xaver und ich schauen uns schulterzuckend an und denken uns nur: Warum ist der Storch so dämlich? Hm..!?

* Anmerkung der Redaktion (also von mir, Melanie): Wir heulen doch nicht, weil sich der Storch den Arm gebrochen hat! Hallo? Das ist völlig belanglos. Wir heulen, weil das Waisenkind Tulip ihre Eltern verloren hat und weil das Baby dem bösen Chef in die Arme fällt und weil es so spannend ist und weil es so traurig ist und weil… Ich habe schon ganze Kinosäle unter Wasser gesetzt. Z.B. bei Braveheart oder Legenden der Leidenschaft. Solche Filme sind für mich kaum auszuhalten.

Weiber!!!

Ich weiß noch, wann ich das letzte Mal vor Trauer bei einem Film geweint habe. So ein unrasierter Western-Penner hat meinen Winnetou erschossen. Ich war acht Jahre alt und habe auf der Couch geheult. Mir war das furchtbar peinlich, weil Männer eben nicht weinen. Zumindest habe ich das die letzten 40 Jahre gedacht.

Mittlerweile ist das wieder anders geworden und Tränen fließen, wenn mich etwas zutiefst bewegt. Meist jedoch vor Freude und Glück, selten bei Trauer. Tränen sind für mich eine besondere und extreme Form ein Gefühl auszudrücken.

Wie geht es Dir als Mann mit dem Weinen? Machst Du das? Vielleicht nur heimlich? Oder wirklich nur vor lauter Lachen? Und wie oft heult deine Frau im Gegensatz zu dir?

ACHTUNG: Frauen weinen GRUNDLOS!

Vor ein paar Wochen kam ich mit den Kindern vom Schwimmbad und Mellie saß heulend vor ihrem Laptop. Sie hatte mal eben ihre Webseite gelöscht, weil sie in der Datenbank rumgepfuscht hat. Das sind gute Tränen, die ich verstehe. Ich habe in Ruhe das Backup wieder hergestellt und war ihr Retter und Held. Dafür sind wir Männer da!

Doch was, wenn es ein scheinbar grundloses Geheule ist? Was, wenn ich nicht rauskriege, was los ist?

Da stellt sich gerne ein schlechtes Gewissen ein. Hab ich was verbockt? Und wenn ja, warum sagt sie dann nichts? Kommunikationsverweigerung? Ist sie beleidigt? Was tun, um Himmels willen???

Wir Männer wollen immer den Grund verstehen, weil wir dann meinen, Herrscher der Situation zu sein, um die Katastrophe verhindern zu können. Sobald das nicht der Fall ist, fühlen wir Ohnmacht und Hilflosigkeit. Wir werden zum passiven Heulopfer, welches den Tränenfluss so schnell wie möglich abstellen will.

Das nutzen die Frauen bewusst unbewusst aus. Solange sie nichts sagen, sind sie die dominante Person, lassen uns im Unklaren und bestimmen, wo es lang geht. Ganz schön fies, oder?

* Anmerkung der Redaktion: Zu meiner Verteidigung darf ich kurz anbringen, dass die letzte Tränen-Aktion auch den Hormonen geschuldet war. Das ist als Ausrede zwar billig, doch tatsächlich habe ich zwei Tage später meine Periode bekommen.

Eine Krise ist immer auch eine Chance!

Auf meiner Seite und meinen Social-Media-Kanälen findest du jede Menge kostenfreie Information, um deine Beziehung neu zu gestalten.
Wenn du direkt mit mir arbeiten willst, kannst du hier ein Coaching für dich oder für euch als Paar buchen.

Wie gehe ich als Mann mit so einer Situation um?

Meine Tochter Paula hat das grundlose Geheule perfektioniert (von wem hat sie es nur?) und sitzt in der Früh weinend vor ihrem Schulranzen. Der fürsorgliche Papa bemerkt die dicken Tränen, die von ihrem Kinn tropfen, und reagiert:

„Hallo Paula, warum weinst Du denn, was ist passiert?“ – KEINE ANTWORT!

  • Vermutlich ist ihr aufgefallen, dass sie Hausaufgaben vergessen hat?
  • Vermutlich hat sie ihre langen Haare im Verschluss verhakt und hat Schmerzen?
  • Vermutlich hat sie Angst vor einer bösen Schulkameradin?

SCHWEIGEN bzw. Geheule!

Eine klassische Situation, um aus der Haut zu fahren, oder? Kommt dir das bekannt vor?

Liebe Frauen,

stellt Euch mal vor, Euer Mann haut sich beim Handwerkern mit dem Hammer auf den Daumen. Der Mann denkt für sich: „Mist – pass halt besser auf!“ und arbeitet weiter.

Er könnte aber auch ins Wohnzimmer gehen, sich heulend auf die Couch setzen und nach dem zehnten Nachfragen seiner Frau schluchzend eröffnen:

„Ich bin so ein schlechter Handwerker – ich kann gar nichts!“

Daher meine Bitte an Euch: Sagt ihm in Eurem Leid wenigstens, dass es nicht an IHM liegt (natürlich nur wenn es so ist) und dass ihr jetzt nicht drüber sprechen könnt. Eine spätere Erklärung wäre auch schön.

Das würde schon viel helfen.

Liebe Männer,

ich habe da ein paar Tipps für Euch, die sich bei mir in den letzten Jahren sehr bewährt haben.

  • Körperkontakt aufbauen. Hand halten. In den Arm nehmen. Sei ihr Beschützer. Wenn sie das nicht will, dann zeigt sie es recht schnell. In den meisten Fällen wirkt das allerdings schon Wunder. Wir alle sehen uns nach Körperwärme.
  • Schenk ihr deine Liebe. Nimm sie bewusst wahr und widme Dich ihr zu 100%. Schreib keine WhatsApp während Du versuchst, sie zu trösten! Reich ihr ein Taschentuch.
  • Mach ihr regelmäßig Komplimente. Alle Frauen lieben das! Wenn du es nur in Not-Situationen tust, hilft das nicht.
  • Frag sie entspannt und ruhig, ob sie drüber sprechen will und ob du etwas für sie tun kannst.

Wenn sie nun auspackt – BINGO – drüber sprechen, ablenken und sie wieder aufbauen. Das übliche Programm.

Wenn sie nicht spricht, mach es NICHT zu DEINEM PROBLEM!

  • Bleib wach, lass Dich nicht RUNTERZIEHEN, sondern führe sie mit deinem besseren State wieder nach oben.
  • Kein schlechtes Gewissen! (Oder hast Du wirklich was ausgefressen?) – EGAL – wenn sie nichts sagt!
  • In Ruhe lassen! Gib ihr Zeit und lass sie fünf Minuten alleine – vielleicht auch eine Stunde. Die Emotion darf fließen. Das kann dauern.
  • Mach in der Zeit was Sinnvolles. Sport, Arbeiten, Kneipe mit Kumpels. Mitleid hat noch niemand geholfen!
  • Wenn es dann immer noch nicht besser ist und sie immer noch weint und die Kommunikation verweigert, dann erkläre ihr in Ruhe, dass Du nicht länger gewillt bist, das Kasperltheater zu ertragen und Dir eine lustige Frau wünscht, dass sie ein schlechtes Vorbild für die Kinder ist und dass ihr Verhalten Konsequenzen hat. Manchmal hilft ein gezielter Hieb mehr als der Schmusekurs.

Probier’s aus oder bleib Opfer!

Sowohl meiner Tochter als auch meiner Frau sage ich liebevoll, dass sie der tollste Mensch auf Erden ist, dass ich jederzeit für sie da bin und dass sie mir nur ein Zeichen geben braucht, wenn sie mit mir drüber sprechen will. Meistens. Manchmal geht mir auch die Hutschnur hoch und ich schnauze sie an.

Wirklich nützlich ist das jedoch nicht. Das dämlichste, was du tun kannst, ist, dich in einen Kampf hinein ziehen zu lassen, dich zu rechtfertigen, ihr zu sagen, wie bescheuert sie ist und im Gegenzug auch beleidigt zu sein. Das schaukelt sich auf Dauer hoch, zermürbt langsam aber sicher eure Beziehung und du bleibst das ewige Opfer ihrer grundlosen Tränen.

Kümmer dich um dich und lass sie einfach heulen

Ich habe akzeptiert und mich daran gewöhnt, dass sie anders an die Dinge heran geht als ich. Auch wenn ich es bis heute nicht verstehe. Das muss ich auch nicht. Für uns macht es Sinn, wenn ich mich darum kümmere, selbst entspannt und glücklich zu sein, dann kann ich ihre Emotionalen Krisen leichter abfedern.

Wenn du bei dir bleibst und ihr keine Vorwürfe machst, wenn sie heulen darf und du das nicht persönlich nimmst, geht die Heulerei manchmal sogar ganz von selbst vorüber.

Andi


PS. Hinterlasse uns einen Kommentar und teile den Artikel, damit mehr Männer entspannter und gelassener auf die Heulerei reagieren können und mehr Frauen den Mund aufmachen, auch wenn’s schwer fällt.

PPS. Im Outdoor-Hero Podcast hörst du inspirierende Geschichten rund um Andis Berg- und Sport-Abenteuer. Er motiviert Männer trotz Job und Familie ihre Abenteuer zu leben. Hör mal rein…

Wenn du Fragen hast… 

Dort gibt jeden Monat ein LIVE Webinar und eine Q&A Session!
Fragen über die Website oder über PN auf meinen Social-Media-Kanälen werde ich nicht beantworten. Für mich ist das eine Sache der Verantwortung.

Wenn es bei dir heftig kriselt, wenn du emotional „durch“ bist, dann helfen dir Tipps im Chat einfach nicht. Dann gehörst du in professionelle Hände und dann bitte ich dich: such‘ dir Hilfe!
Ich kann nur mit dir arbeiten, wenn du mich als deine Paarberaterin oder deinen Coach beauftragst. Lies gerne in meinem Blog, abonniere meinen Podcast oder nutze die Community zum Austausch in der Gruppe aber vor allem: nimm ein Coaching in Anspruch – ob bei mir oder meinen Kollegen.
Das solltest du dir wert sein!

 

Hol' dir den Liebe Letter

Dein Liebes Kick deluxe für ein geiles Beziehungsleben.

Mit dem Liebe Letter bekommst du spannende Insights zu Beziehung, Liebe und Sex. Den Liebe Letter versende ich wöchentlich.

Neben einer Vielzahl von Information und Hilfestellung für dein Beziehungsleben verweise ich auch immer mal wieder auf mein Angebot.

Das hat geklappt. Jetzt muss du nur noch deine Adresse bestätigen und schon kann es losgehen!