#130: Wie dankbar bist du für deinen Partner/deine Partnerin?

Mal ehrlich, wie dankbar lebst du dein Leben. Bist du dir bewusst, dass du in einer der reichsten Gesellschaften der Welt lebst? Eine Gesellschaft, in der du alle Möglichkeiten hast, auch die Möglichkeit, deine Beziehung glücklich und erfüllt zu gestalten. Wenn ich jetzt sage: du hast es in der Hand und du sagst: aber ich kann doch nichts tun, dann solltest du dir diese Folge vielleicht in aller Ruhe anhören.

Ich bin super dankbar für meinen Mann und dafür, dass er mir jeden Tag um 7:00 meinen Kaffee ans Bett bringt. Wenn ich das sage, sagen mir meine Kunden: „ja klar, da kannst du auch dankbar sein. Wenn ich so einen Partner hätte, könnte ich auch dankbar sein.“ Und jetzt frage ich dich: meinst du mein Mann würde das tun, wenn ich meine Dankbarkeit in meinem Leben nicht zeigen würde.
Und die nächste Frage, die ich stelle, ist folgende: was ist Henne, was ist Ei?!

Die Geste des Kaffees ist eine ganz kleine. Eine Geste kann – wie eine Pflanze – nur auf einem guten Nährboden gedeihen. Das heißt: ein Feld, in dem man Lust bekommt, dem Partner/der Partnerin etwas Gutes zu tun, ist in einer Beziehung von beiden zu pflegen. Wenn es dieses Feld nicht gibt, muss einer von euch einfach anfangen damit, dieses Feld zu bestellen.
Richtig, da sind wir wieder: Du hast es in der Hand!

Wenn ich meinen Mann anmotze oder ihm jeden Tag erklären würde, wie mein Kaffee anders zu sein hat, würde sich diese Geste schnell verflüchtigen. Wenn ich grundsätzlich eher undankbar wäre, würde niemand auf dieser Welt jemals Lust haben, mir Kaffee ans Bett zu bringen oder auch noch eine Stunde Zeit mit mir zu verbringen.

Lust auf mehr Liebe?

Hol‘ dir jetzt das wertvolle Grundlagen Programm für ALLE Paare „WAPS – was alle Paare wissen müssen“:
Damit liebst du einfach besser! 

Dankbarkeit kann man lernen! So verbesserst du deine Beziehung!

Es ist nicht so normal, dass wir dankbar sind, das wir das Schöne sehen. Unser Gehirn liebt das Negative. Unsere Gesellschaft auch. Nachrichten: meistens sind sie geprägt von den Dingen, die nicht so gut laufen. Zeitungsartikel: die Wahrscheinlichkeit, dass die Aufteilung 50/50 ist, ist hoch. Dein Gehirn nimmt aber die Probleme klarer wahr. Wenn du da nicht gegensteuerst, wenn du dich da nicht aktiv um Dankbarkeit bemühst, gehst du dem „gewöhnlichen“ Weg des Gehirns nach und plötzlich nimmst du die Welt als ätzenden oder gefährlichen Ort wahr. Wozu denn dankbar sein, wenn eh alles scheiße ist.
Auch an deinem Partner/ deiner Partnerin nimmst du mit der Zeit vielleicht immer mehr negatives wahr. Die Socken auf dem Boden, die Kenntnis, dass er/sie nur ein gewöhnlicher Mensch ist oder die Idee, dass er/sie ohnehin da ist, wozu also dankbar sein – das alles sind Dinge, die deine Beziehung verschlechtern. Die Hauptsache davon findet in deinem Gehirn statt. Man nennt es Bewertung.
Du bist der Meister oder die Meisterin deiner Bewertung und hier beginnt deine Macht und deine Handlungsoption.

Dankbarkeit in der Partnerschaft – das kannst du jetzt tun

Unser Gehirn ist träge – und es ist langsam. Das musst du wissen, wenn du lernen willst, Dankbarkeit zu praktizieren. Denn das mit der Dankbarkeit geht nicht von heute auf morgen. Ich empfehle dir wirklich, damit anzufangen, ein Tagebuch zu führen.

Ein Dankbarkeitstagebuch zu führen, ist ein unglaublich hilfreiches Ritual um überhaupt mal wieder ein Gefühl dafür zu bekommen, was es eigentlich alles gibt in deinem Leben, wofür du dankbar sein kannst.

Eine Krise ist immer auch eine Chance!

Auf meiner Seite und meinen Social-Media-Kanälen findest du jede Menge kostenfreie Information, um deine Beziehung neu zu gestalten.
Wenn du direkt mit mir arbeiten willst, kannst du hier ein Coaching für dich oder für euch als Paar buchen.

Dankbarkeit im Beziehungsalltag – so geht’s

Wenn du dich umblickst in deiner Beziehung, gibt es vielleicht 1000 Dinge, die dich unzufrieden machen. Und vielleicht gibt es diese eine Sache, für die du dankbar bist. Vielleich siehst du dir diese eine Sache mal genauer an. Vielleicht gibst du dieser einen Sache mehr Raum.

Natürlich: wenn ihr gerade mitten in einer fetten Krise steckt, wenn du betrogen wurdest oder deine Beziehung auf der Kippe steht, weil du dich fremdverliebt hast, dann ist es schwer mit der Dankbarkeit.

Allerdings, zwischen „dem Schmerz Raum geben“ und „sich im Selbstmitleid suhlen“ liegen Welten. .

Ich spreche viel von Dankbarkeit in der Beziehung und auch in meinen Kursen hat die Dankbarkeit ihren ganz eigenen Platz – weil sie so unglaublich wichtig ist.

ABER: es bringt nichts, wenn du Dankbarkeit dafür nutzt, um deine „schlechten“ Gefühle nicht fühlen zu müssen. Es wäre fatal, dir im großten Beziehungschaos zu raten, du solltest dankbar für die Situation sein. Welchen Wert eine Krise wirklich hat, kannst du erst rückwärts begreifen. Dabei hilft dir mein Coaching ungemein.

 

Ich bin dankbar für jedes Paar und jeden Menschen, der bereit ist, sich in der Tiefe mit Dankbarkeit auseinanderzusetzen. Denn ich weiß, das ändert nicht nur die Beziehung, sondern auch das ganze Leben. Also: wenn du mich brauchst, ich bin da!

 

 

Wenn du Fragen hast… 

Dort gibt coole Impulse für dich und deine Beziehung, spannende Inputs und intensiven Austausch mit den anderen Mitgliedern!
Fragen über die Website oder über PN auf meinen Social-Media-Kanälen werde ich nicht beantworten. Für mich ist das eine Sache der Verantwortung.

Wenn es bei dir heftig kriselt, wenndu emotional „durch“ bist, dann helfen dir Tipps im Chat einfach nicht. Dann gehörst du in professionelle Hände und dann bitte ich dich: such‘ dir Hilfe!
Ich kann nur mit dir arbeiten, wenn du mich als deine Paarberaterin oder deinen Coach beauftragst. Lies gerne in meinem Blog, abonniere meinen Podcast oder nutze die Community zum Austausch in der Gruppe aber vor allem: nimm ein Coaching in Anspruch – ob bei mir oder meinen Kollegen.
Das solltest du dir wert sein!

 

Deine Beziehung könnte glücklicher sein?

Mein gratis Videokurs hilft dir, die Dinge klarer zu sehen und leichter damit fertig zu werden:

Mit dem Eintrag für den Videokurs meldest du dich für meinen Liebe Letter an. Mit dem Liebe Letter bekommst du spannende Insights zu Beziehung, Liebe und Sex. Den Liebe Letter versende ich wöchentlich.

Neben einer Vielzahl von Information und Hilfestellung für dein Beziehungsleben verweise ich auch immer mal wieder auf mein Angebot.

Das hat geklappt. Jetzt muss du nur noch deine Adresse bestätigen und schon kann es losgehen!