Wie viel Wahrheit braucht eine Beziehung wirklich?

Meistens haftet Lügen keine Boshaftigkeit an. Viel eher geht es darum die langjährige Beziehung zu schützen. Aber welche Gründe gibt es für eine Lüge? Um diese und weitere Fragen geht es in dieser Podcast-Folge.

Oder wie viel Lüge rettet die Beziehung?

Zu diesem Thema wurde ich zum Interview von meiner Kollegin Elinor Petzold eingeladen. In Beziehungen, das erlebe ich in meinem Coachingalltag immer wieder, wird ziemlich häufig gelogen. Deshalb sehen wir uns heute mal Wahrheit und Lüge genauer an.

Lügen in der Beziehung – Böswillige Absicht oder Notwendigkeit?

Meistens haftet Lügen keine Boshaftigkeit an. Viel eher geht es darum die langjährige Beziehung, den Partner/die Partnerin und die eigenen Bedürfnisse zu schützen. Aber welche Gründe gibt es für eine Lüge?

Ich höre im LLP-Membership und im Coaching ständig ähnliche Aussagen, warum Menschen in der Beziehung lügen:

  • Angst den Partner zu verletzen
  • Angst vor dem Verlust der Partnerschaft
  • Das Leben zu führen, worauf man selbst Lust hat
  • Gegensätzliche Bedürfnisse ausleben

Oft ist es die Affäre die auffliegt und damit die größte und schmerzhafteste Lüge einer Partnerschaft. Um zu verstehen, warum das so ist, müssen wir zunächst den Zweck einer Affäre verstehen.

Welchen Zweck erfüllt eine Affäre in unserem Leben?

Manche Menschen haben eine Affäre, um die Beziehung zu verlassen, manche haben eine Affäre, um in der Beziehung bleiben zu können. In einer unglücklichen Partnerschaft kann eine Affäre als Sprungbrett dienen, um die Beziehung endgültig zu beenden.

In anderen Fällen führt ein Paar eine langjährige gute Partnerschaft mit Haus, Familie und Kindern, Freundschaft. Eigentlich passt alles, aber manche Bedürfnisse werden nicht erfüllt und können nicht ausgelebt werden. Das muss nicht immer Sex sein.

Wie kann eine Affäre eine bestehende Beziehung unterstützten?

Eine meiner Kundinnen war 20 Jahre mit Ihrem Mann verheiratet, sie führten eine gute Ehe und waren auch freundschaftlich verbunden, aber sie konnte mit Ihm nicht über Sex reden. Er kam aus einer traditionell-verhafteten Erziehung und war im Umgang mit Sex eher schamhaft und offene Gespräche darüber waren nicht möglich.

Daher war der Sex auch immer gleich und auf die Dauer langweilig. Als sie dann eine Affäre begann, habe ich ihr dazu geraden diese Affäre zu behalten.

Warum?

Weil klar war, dass ihr Mann sein Verhalten nicht mehr ändern würde, und sie aber durch diese Affäre ihre Sexualität ausleben konnte, was ihr selbst guttat. Es ist jedoch selten, dass ich so einen Rat gebe, denn im Coaching kommt es immer auf die Gesamtsituation an.

Aufnahmegebühr: 129,00 € (einmalig) + Mitgliedsgebühr: 59,- €/Monat = 188,- € im ersten Monat und 59,- € jeden weiteren Monat. Oder 590,- €/Jahr (ohne Aufnahmegebühr). Du spart 247,- € gegenüber der monatlichen Option!

Lügen aus Wertschätzung

Dabei muss man die Persönlichkeit des Menschen beachten. Einige Menschen (z.B. ich), hassen es zu lügen und sagen alles frei heraus. Das kann sehr verletzend und egoistisch sein. Mein Mann hingegen verschweigt lieber Sachen, um mich nicht damit zu belasten.

Andererseits ist dies dann ebenso verletzend, wenn das Verschwiegene auffliegt. Das kann zu Konflikten führen und so gut es gemeint ist – es geht auch mal nach hinten los!

Warum lügen wir in der Beziehung?

Im Idealfall läuft es in einer Beziehung so, dass die Partner offen über Dinge sprechen können. Neue Inputs von außen, Ideen wie z. B. Auswandern oder ähnliches werden ausgetauscht und ein Gespräch entsteht.

  • Wie stellst du dir das vor?
  • Wie willst du das umsetzen?

Beide Partner nehmen Anteil am Gehörten. Das vertieft eine Partnerschaft.

Stattdessen beschränken sich die meisten Gespräche in Beziehungen ab einem gewissen Punkt auf organisatorische Dinge.

  • Wer holt die Kinder ab?
  • Was gibt es zu essen?
  • Welches Parkett soll gekauft werden?

In vielen Beziehungen wird nicht über innere Vorgänge gesprochen. Unangenehme Dinge werden vermieden. Sexualität ist ein Tabuthema.

Wenn klar ist, wenn ich meinen Partner/meine Partnerin auf dieses Thema anspreche, fühlt er/sie sich verletzt, wird wütend oder verkriecht sich, um seine Wunden zu lecken, dann ist es schwierig offen zu sein. Da würde ich empfehlen, die Bedürfnisse in Häppchen preiszugeben, um den Partner oder die Partnerin nicht zu überrumpeln.

Unehrlichkeit in der Sexualität

Beim Sex sind wir übrigens am Unehrlichsten! Da lügt jeder von uns. Wir trauen uns nicht zu sagen: „Das gefällt mir nicht, was du da machst“. Das betrifft beide Partner. Es mangelt an Ehrlichkeit im Bett, aber wenn diese Unehrlichkeit dann in einer Affäre mündet, ist das Geschrei groß.

Ehrlichkeit in der Beziehung lernen

Wir sollten lernen ehrlich zu sein. Ehrlich zu uns selbst. Du kannst es nicht immer jedem recht machen dazu musst Du stehen.

„Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert.“

Irgendjemand wird immer etwas an dir doof finden. Sieh in den Spiegel und frage dich:

  • ist es das was ich wirklich will?
  • Werde ich die Art, wie ich lebe an meinem Lebensende bereuen?
  • Bin ich bereit mir meine Wünsche zu erfüllen und nicht die Erwartungshaltung anderer zu befriedigen?

Es geht darum die innere Freiheit größer zu machen. Gerade auch wenn es um den engsten Kreis geht: Partner, Kinder, Eltern… Deren Erwartungshaltung entspricht nicht immer unseren Wünschen.

Muss ich die Wahrheit immer aussprechen?

Nein. Du musst gar nix! Du musst dir nur der Konsequenzen bewusst sein.

Welche Auswirkungen hat es, wenn ich meinem Partner die Wahrheit erzähle? Wälze ich nicht einfach nur mein schlechtes Gewissen ab und der andere muss zusehen wie er mit der Wahrheit klarkommt? Führt ein einziger, unbedeutender Seitensprung zum Ende der langjährigen Beziehung? Alles hat seinen Preis.

Bevor du voreilig die Wahrheit preisgibst, solltest du dir gründlich überlegen, welche Nachwirkungen diese hat.

Wenn Du Fragen hast rund um das Thema Affären, Sexualität, Fremdgehen, Betrogen usw., komm ins LLP-Membership. Dort bekommst du alle Antworten!

Leben darf leicht gehen und Spaß machen. Liebe auch!

Herzlichst,
Melanie

Wenn du Fragen hast… 

…werde Mitglied im Liebe Leben Premium Membership.

Dort kannst du anonym Fragen stellen und Antworten bekommen, du kannst Workshops besuchen und die Aufzeichnungen aller Coaching- und Q&A-Calls anschauen. Damit bekommst du genau das Coaching, das dich weiterbringt, ohne dass du selbst gecoacht werden musst. Und natürlich kannst du auch ein Coaching (und einen liebevollen Tritt in den A…) bekommen, wenn du das möchtest. Alle Online-Kurse sind in LLP enthalten.

Melanie Mittermaier

Ich begleite dich auf deinem ganz individuellen Weg in eine authentische Liebesbeziehung – egal, wie diese für dich persönlich aussieht. Auch, wenn du im Moment kein Licht am Ende des Tunnels siehst: Gemeinsam finden wir die Lösung, die sich für dich richtig anfühlt!