Fremdgehen verzeihen – 5 Schritte, die dir helfen, eine Affäre oder Seitensprung zu verzeihen

Affäre verzeihen - Paarberaterin Melanie Mittermaier erklärt in 5 Schritten, wie du Fremdgehen verzeihen + die Affäre des Partners verarbeiten kannst.

Dein Partner/deine Partnerin hatte einen Seitensprung oder eine Affäre und du hast dich dafür entschieden, bei ihm/ihr zu bleiben und das Fremdgehen zu verzeihen.

Dein Kopf und dein Herz sagen vielleicht schon: „Ich möchte wirklich vergeben“, aber deine Emotionen fühlen sich noch an, als wärst du auf einer Achterbahn unterwegs, und das ohne Sicherheitsgurt! Klar – das ist total verständlich!

Es ist keine leichte Aufgabe, Seitensprünge zu verzeihen – auch dann nicht, wenn dein Partner bzw. deine Partnerin sich längst bei dir entschuldigt hat und die Tat ehrlich bereut.

Das Vertrauen, das du nach all den Jahren aufgebaut hast, wurde gebrochen. Du bist jetzt zwar sicher, dass er oder sie die Entschuldigung wirklich ernst meint, aber dennoch hast du aus irgendeinem Grund ständig diese Bilder im Kopf. Gefühlsmäßig und körperlich fällt es dir unfassbar schwer, dich auf ihn oder sie wieder einzulassen und zu verzeihen, was passiert ist.

In diesem Artikel helfe ich dir, konkrete Schritte zu gehen und klare Gedanken zu fassen. Da es bei dir emotional vermutlich gerade drunter und drüber geht, gehe ich bodenständig und pragmatisch vor – versprochen!

Also zuerst einmal: Rein in den Schmerz. „Das ist also bodenständig und pragmatisch?“, fragst du. Ja. Denn nur wenn du den Schmerz anerkennst und respektierst, kannst du ihn verarbeiten.

Egal, ob du einen Seitensprung verzeihen willst, oder eine längere Affäre, es tut erstmal höllisch weh! Das heißt aber noch lange nicht, dass das jetzt für immer so ist. Natürlich kannst du deinem Partner die Untreue verzeihen. Natürlich kannst du wieder lieben!

Wie lange dauert es, einen Seitensprung zu verzeihen?

Wie lange das dauert, ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich.

Ich arbeite mit Menschen, deren Partner über 10 Jahre lang eine heimliche Dreiecksbeziehung geführt haben oder eine Affäre hatten, die länger als 25 Jahre ging.

Ein einmaliger Ausrutscher ist in den meisten Fällen wesentlich schneller zu verzeihen als eine Affäre, die beinahe über ein halbes Leben lief. Sind auch noch Familie und Kinder im Spiel, wird es verständlicherweise oft extrem schwer. Aber: Auch das ist machbar.

Manchmal ist ein einziger ein AHA-Moment hilfreich, in dem du die Sache aus einer anderen Perspektive betrachten kannst, und du fühlst dich sofort besser. Manchmal dauert es einige Wochen, Monate oder Jahre. Manchmal bleibt ein gewisser Schmerz ein Leben lang.

Ich bin der Überzeugung: Wie lange es dauert, ist DEINE Entscheidung. Mit guter Unterstützung geht es in jedem Fall leichter und schneller, als wenn du ganz alleine durch den Dreck waten musst. Das ist auch die Rückmeldung, die ich von TeilnehmerInnen meines Online-Programms “Back to Love” immer wieder bekomme.

So – aber jetzt konkret: Wie kann es dir gelingen, deinem Partner oder deiner Partnerin, der/die fremdgegangen ist, zu vergeben. Wie könnt ihr euren Alltag wieder vertrauensvoll und liebevoll leben? Wie könnt ihr es schaffen, wieder eine glückliche Familie zu werden? Wie könnt ihr gemeinsam durch die Krise gehen und am Ende vielleicht noch mehr zusammenwachsen…?

Fremdgehen verzeihen – Schritt 1: Hol dir Hilfe (aber richtig!)

Lass uns am Anfang starten. Da, wo du dich einsam und unverstanden fühlst – und das Gefühl hast, in deinem emotionalen Chaos unterzugehen. Das ist der Zeitpunkt, an dem du dir ganz offen Hilfe holen darfst! Du musst das nicht alleine durchstehen! Manchmal hilft es, eine vertrauenswürdige Freundin einzuweihen. Aber Obacht: Bitte nicht unbedingt diejenige, die selbst betrogen wurde und immer noch verbittert ist. Sie wird es dir womöglich eher schwerer als leichter machen. Das ist leider gerade unter Frauen oft so.

Die Unterstützung muss auch nicht immer in Form eines Menschen daherkommen. Ein gutes Buch* kann dir möglicherweise besser helfen als ein Gespräch mit der lästernden Arbeitskollegin. Auch im Internet gibt es jede Menge hilfreicher Beiträge (z.B. die Seitensprungfibel). Oder du holst dir meine kostenlose E-Mail-Serie “SOS! Mein Partner hat mich betrogen”.

Wichtig ist: Gib in dieser Phase deinem Gehirn die Möglichkeit, NEUE Denkansätze zu bekommen. Die klassischen Ratschläge à la: “Alle Männer sind Schweine! Einmal Betrüger, immer Betrüger! Schmeiß ihn raus!”, bestätigen zwar dein Ego, tun dir aber nicht gut und werden dir vor allem nicht dabei helfen, wirklich zu vergeben. Halte dich außerdem fern von Internet-Foren, in denen sich betrogene Partner gegenseitig in ihrer Misere suhlen. Diese tragen ebenfalls das Prädikat: Nicht hilfreich.

Zusammenfassend also: Achte in dieser Phase genau darauf, welche Freunde, Beiträge, Bücher, Informationen, Coaches usw. du in dein Leben lässt. Frage dich immer: Ist das die konstruktive Hilfe, die ich jetzt benötige?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxpZnJhbWUgdGl0bGU9IkZyZW1kZ2VoZW4gdmVyemVpaGVuIFNjaHJpdHQgMTogSG9sIGRpciBIaWxmZSEiIHdpZHRoPSI3NjAiIGhlaWdodD0iNDI4IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkLzBxYjBkLWRuNVJ3P3N0YXJ0PTMmZmVhdHVyZT1vZW1iZWQmc2hvd2luZm89MCZyZWw9MCZhdXRvaGlkZT0xIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImFjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT48L2Rpdj4=

Fremdgehen verzeihen – Schritt 2: Stell die richtigen Fragen

Vermutlich löcherst du deinen Partner oder deine Partnerin jetzt mit allen möglichen und unmöglichen Fragen, um das Ganze halbwegs zu verstehen. Zermürbende und tränenreiche Gespräche sind normal, wenn eine Affäre aufgeflogen ist. Selten aber sind sie zielführend.

Manche Partner stehen brav Rede und Antwort, andere reagieren ungeduldig und genervt und wieder andere ziehen sich zurück, wirken fremd und kommen mit den eigenen Schuldgefühlen nicht klar. Sehr häufig stelle ich fest, dass die Art, wie ein Paar mit einem Vertrauensbruch umgeht, die Art widerspiegelt, wie sie ihre Beziehung grundsätzlich leben (auch schon vor der Affäre).

Hör auf, deinen Partner zu verhören! Du bist kein Kommissar und er/sie ist kein Verbrecher.

Back to Love

Vermeide Fragen, die niemanden weiterbringen:

  • Warum hast du mir das angetan?
  • Wie konntest du nur?
  • Was bist du nur für ein Mensch?
  • Was hat er/sie, was ich nicht habe?
  • Wie oft habt ihr es getrieben?
  • Wo und wie habt ihr es getan?

Stelle stattdessen hilfreiche Fragen:

  • Was hat dir die Affäre bedeutet?
  • Warum ist das passiert? Was waren deine Gründe?
  • Hast du danach gesucht oder ist es einfach passiert?
  • Fühltest du dich berechtigt, mich zu betrügen (z.B. weil ich deine Bedürfnisse nicht erfüllt habe)?
  • Hattest du ein schlechtes Gewissen?

Und: Bevor du Fragen stellst, überlege dir, ob du die Antwort wirklich hören willst. Was, wenn sie dir nicht passt? Stelle sicher, dass du mit JEDER Antwort klarkommst. Ansonsten spare dir die Frage. Paare, die mit der Frageliste im Programm „Back to Love“ arbeiten, machen diese Übung schriftlich und es ist super hilfreich für die schlimmen Momente, die Liste hervorholen zu können, anstatt sich in ewigen Vorwürfen zu verheddern. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxpZnJhbWUgdGl0bGU9IkZyZW1kZ2VoZW4gdmVyemVpaGVuIFNjaHJpdHQgMjogU3RlbGxlIGRpZSByaWNodGlnZW4gRnJhZ2VuISIgd2lkdGg9Ijc2MCIgaGVpZ2h0PSI0MjgiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvR1RLQjR6MUV4UEk/c3RhcnQ9MSZmZWF0dXJlPW9lbWJlZCZzaG93aW5mbz0wJnJlbD0wJmF1dG9oaWRlPTEiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGNsaXBib2FyZC13cml0ZTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPjwvZGl2Pg==

Fremdgehen verzeihen – Schritt 3: Akzeptiere ALLE Gefühle

Oft stellen mir meine Kunden die Frage: “Wie verzeiht man Untreue? Es fühlt sich so an, als würde mir das Herz aus dem Leib gerissen werden. Wie soll ich damit umgehen?”

Wenn du von deinem Partner oder deiner Partnerin betrogen wurdest, befindest du dich von einem Moment auf den nächsten in einer emotionalen Achterbahn. Deine Gefühle fahren rauf und runter, nach links und rechts, als wärst du im Schleuderprogramm deiner Waschmaschine gelandet.

Wohin mit all diesen Gefühlen? Wohin mit deiner Wut? Wohin mit Rachegelüsten und Hass? Ich weiß, dass du das nicht fühlen willst. Hilft aber nix. Da musst du durch. Jedes Gefühl hat seine Berechtigung und jedes Gefühl will gefühlt werden.

ABER: Fühlen heißt nicht zwingend ausagieren. Fühlen heißt fühlen und NICHT handeln! Mitten im Strudel der Gefühle ist kein guter Zeitpunkt, klare Entscheidungen zu treffen. Falls du unsicher bist, ob eine Trennung nicht doch besser wäre, warte ein wenig ab. Das kannst du später immer noch entscheiden. In the meantime: Fühle, fühle und fühle.

Benennen, atmen, Bodyscan & ein Mantra

Ich weiß, dass es sehr hart sein kann, mitten im Waschmaschinen-Schleuderprogramm seine Gefühle konkret wahrzunehmen und zu verarbeiten. Deshalb hab‘ ich genau dafür ein paar Tipps für dich.

Zunächst: Halte immer wieder inne. Spüre deinen Körper und deine Gefühle. Und dann gib dem Gefühl, das du jetzt gerade fühlst, eine Bezeichnung. Was fühlst du genau? Wut? Rache? Verzweiflung? Tiefen Schmerz? Egal, was es ist, es ist ok. Atme in das Gefühl. Suche es im Körper und schicke einen tiefen Atemzug dorthin. Dir schnürt es die Kehle zu? Ok. Atme dorthin! Du hast eine Riesenwut im Bauch? Ok. Atme dorthin. Dein Herz zieht sich zusammen? Ok. Atme dorthin!

Irgendwann wirst du merken: Kein Gefühl bringt dich um (auch wenn es sich manchmal so anfühlt). Du kannst nur verzeihen, wenn du bereit bist, ALL deine Gefühle zu fühlen. Sie werden dich eine Weile begleiten. Freunde dich damit an. Denn je mehr Widerstand du gegen deine Gefühle hast, desto schwieriger wird es, den Betrug zu verzeihen.

„Aber Melanie, ich will den Mist nicht fühlen. Wie komme ich dazu? Die Situation ist doch total scheiße!“ Ja klar! Doch das Leben läuft eben nicht immer so, wie wir das wollen. Und je weniger wir gegen das Leben und die Gefühle in uns selbst kämpfen, desto leichter gehen wir mit Schwierigkeiten um. Akzeptanz ist ein wichtiger Schlüssel, um mit dem Fremdgehen fertig zu werden.

Ein hilfreiches Mantra, das dich in dieser Zeit unterstützen kann: “Es ist, wie es ist!”

Ja, das fühle ich jetzt. Ja, das ist passiert. Ja, so geht es mir gerade. Ja, das Leben ist gerade nicht leicht. „Es ist, wie es ist.“ Und ich nehme es an.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxpZnJhbWUgdGl0bGU9IkZyZW1kZ2VoZW4gdmVyemVpaGVuIFNjaHJpdHQgMzogQWt6ZXB0aWVyZSBkZWluZSBHZWbDvGhsZSIgd2lkdGg9Ijc2MCIgaGVpZ2h0PSI0MjgiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvbmhpdkdGU2w3ZWc/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQmc2hvd2luZm89MCZyZWw9MCZhdXRvaGlkZT0xIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImFjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT48L2Rpdj4=

Fremdgehen verzeihen – Schritt 4: Ändere die Bedeutung

Dem Partner oder der Partnerin das Fremdgehen verzeihen ist deshalb so schwierig, weil Untreue die tiefsten Überzeugungen infrage stellt, die wir in Bezug auf eine glückliche Beziehung haben. Wir alle sind in einer monogamen Gesellschaft aufgewachsen und Disney und Hollywood schüren hohe Erwartungen an uns selbst und unsere Partner(schaft).

Dass diese gar nicht erfüllbar sind, und ewige Treue eher eine ewige Illusion ist – die in vielen Fällen in Enttäuschung endet –, sagt uns keiner. Trotzdem ist es allgemeiner Konsens: Ein Fremdgänger ist ein böser Mensch, er ist ein Täter – und du bist das arme Opfer. Doch das ist Blödsinn!

Wenn du meinst, dass du eine weiße Weste hast und dein Partner ein gemeiner Schuft ist, wirst DU leiden. An deiner eigenen Überheblichkeit. Dein Partner/deine Partnerin ist nicht perfekt. Du bist es auch nicht. Jeder macht Fehler. (Siehe auch Schritt 5…)

Dein Partner wollte dich zu 99,999 Prozent nicht absichtlich verletzen. Jeder handelt aus seiner besten Option. Auch wenn diese lausig ist, hatte dein Partner keine andere Option zur Verfügung. Dein Gehirn legt die Bedeutung fest. Dein Gehirn erzeugt den Schmerz. Nicht die Situation!

Hier eine kleine Übung, die du sofort machen kannst, um die Bedeutung hinter der momentanen Situation zu ändern und eine neue Sichtweise zu erlangen. Stelle dir die folgenden Fragen und nimm dir genug Zeit, sie ganz ehrlich für dich zu beantworten:

  1. Wie ist die Situation? Sachlich und nüchtern betrachtet, ohne Bewertung. Zum Beispiel: „Mein Partner hatte Sex mit einer anderen Frau.“ (Anstatt: „Mein Partner hat mich verarscht und tief verletzt“.)
  2. Welche Bedeutung hat das für DICH? (Das ist für jeden Menschen anders.). Z.B. „Ich schließe daraus: Er/Sie liebt mich nicht, sonst hätte er/sie das niemals tun können.“
  3. Wie fühlst du dich, wenn du diese Bedeutung denkst? Vermutlich beschissen, oder? Schreib deine Gefühle auf: „Wenn ich so denke, fühle ich mich klein, einsam, handlungsunfähig, verletzt, wütend… usw.“
  4. Welche Bedeutung könnte es noch haben? Jetzt ist der Moment, kreativ zu werden. Versuche, der Situation eine ganz andere Bedeutung zu geben! Z.B. „Menschen sind nicht von Natur aus monogam.“ Oder: „Ich war mit mir selbst beschäftigt und habe ihn vernachlässigt.“ Oder, oder, oder. Es gibt viele Bedeutungen, die es haben kann. Versuche einige zu finden, die außerhalb deiner ersten Reaktion (also der Antwort auf Frage 2) liegen.
  5. Jetzt hast du einige Auswahlmöglichkeiten und kannst auf Basis der letzten Frage eine neue Entscheidung treffen: Welche Bedeutung möchte ich der Situation geben? Z.B. „Es war seine/ihre beste Option. Er/Sie hat einen Fehler gemacht. Wir alle machen Fehler. Ich will lernen, damit umzugehen. Ich will ihm/ihr verzeihen.“

Wenn du es schaffst, die Sache nicht persönlich zu nehmen, sondern mit ein wenig Abstand zu betrachten, geht es dir schnell sehr viel besser. Fremdgehen kann ein Hinweis darauf sein, dass in der Beziehung was schiefgelaufen ist.

Es kann aber auch ein Hinweis darauf sein, dass dein Partner Bedürfnisse hat, die er/sie in der Beziehung gar nicht erfüllt bekommen kann. Es ist möglich, dass es NICHTS mit dir zu tun hat! Finde das heraus!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxpZnJhbWUgdGl0bGU9IkZyZW1kZ2VoZW4gdmVyemVpaGVuIFNjaHJpdHQgNDogw4RuZGVyZSBkaWUgQmV3ZXJ0dW5nIiB3aWR0aD0iNzYwIiBoZWlnaHQ9IjQyOCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC91bGZYalQwYldyaz9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCZzaG93aW5mbz0wJnJlbD0wJmF1dG9oaWRlPTEiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGNsaXBib2FyZC13cml0ZTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPjwvZGl2Pg==

Fremdgehen verzeihen – Schritt 5: Demut & Sinn

Das ist die schwerste, aber wirkungsvollste Haltung, wenn du deinem Partner den Seitensprung oder die Affäre wirklich verzeihen willst. Je höher das Ross, auf dem die Betrogenen sitzen, desto härter gestaltet sich der Prozess, Frieden mit der Situation zu machen.

Großzügigkeit, Güte und Demut sind Schlüsselfähigkeiten, die dir wirklich helfen. Damit meine ich nicht, alles schön zu reden, was dein Partner getan hat, oder DIR SELBST die Schuld zu geben (ich bin nicht genug – mimimi). NEIN!

Demut heißt für mich Augenhöhe. Du hast Fehler gemacht, er hat Fehler gemacht. Du hast ihn verletzt, er dich. In einer Partnerschaft ist es nicht möglich, den anderen NICHT zu verletzen. Das gehört dazu.

Finde den Sinn

Wenn ich mit Menschen arbeite, die eine Affäre zu verkraften haben, finde ich meistens in der ersten Sitzung heraus, welchen tieferen Sinn die Situation für sie haben könnte und wofür das Schlamassel gut ist. Es ist IMMER für etwas gut und es gibt IMMER ein Thema hinter dem Thema.

Dabei hilft mir die emotionale Distanz. Ich bin nicht persönlich betroffen, das ermöglicht mir einen größeren Überblick, als die Paare selbst haben.

Alles, was dir im Leben widerfährt, ist zu deinem BESTEN.

Ich weiß, der ist nicht leicht zu verstehen, wenn sich etwas grausam anfühlt. Doch dein Leben passiert nicht gegen dich. Es passiert FÜR dich. Du wirst etwas Wichtiges lernen. Eure Beziehung wird krasse Fortschritte und Entwicklungssprünge machen. Frage dich:

  • Was hat sich zum Besseren verändert, seit die Affäre aufgeflogen ist?
  • Wofür ist es gut?
  • Was könnte deine (eure) Lernaufgabe sein?
  • Führt ihr Gespräche, die ihr lange vermieden habt? Miteinander übereinander?
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxpZnJhbWUgdGl0bGU9IkZyZW1kZ2VoZW4gdmVyemVpaGVuIFNjaHJpdHQgNTogRmluZGUgZGVuIFNpbm4iIHdpZHRoPSI3NjAiIGhlaWdodD0iNDI4IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL1NsVEJRMENKSm5BP2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkJnNob3dpbmZvPTAmcmVsPTAmYXV0b2hpZGU9MSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+PC9kaXY+

Affäre oder Seitensprung verzeihen – Du schaffst das!

Wenn du deinen Partner liebst (und er/sie dich), wenn eure Beziehung es wert ist, bestehen zu bleiben, wenn ihr beide bereit seid, eure Lernaufgaben zu bewältigen und die Herausforderungen anzunehmen, dann schafft ihr das!

Hier findest du Antworten auf häufige Fragen, die mir in dem Kontext immer wieder gestellt werden:

Was tue ich, wenn mein Partner keine Reue zeigt, sondern genervt reagiert oder Erwartungen an mich stellt?

Das macht es nicht leichter, erlebe ich in der Beratung jedoch sehr oft. Hier darfst du lernen, dich zu behaupten und unbequem zu sein, ohne in die Vorwurfsfalle zu geraten. Beobachte dich genau:

  • Bist du eine Furie?
  • Wie waren eure Gespräche früher? War er/sie damals verständnisvoll?
  • Ist das die Beziehung, die dir guttut?
  • Bist du mit ihm/ihr zusammen aus Angst vor Einsamkeit?
  • Wie viel Respekt und Wertschätzung lebt ihr beide in der Beziehung?

Bitte deinen Partner, dich zu unterstützen. Zur Not zwinge ihn/sie zur Paarberatung, Eheberatung oder Paartherapie. Kein Scherz! Bevor ihr euch trennt, könnt ihr ALLE Möglichkeiten ausschöpfen. Auch wenn er/sie dazu keinen Bock hat.

Ich hab‘ viele Kunden, die sich wünschten, sie hätten schon früher auf einer Beratung bestanden, bevor es zu spät war.

Untreue verzeihen oder lieber trennen? Woher weiß ich, dass ich das Richtige tue und sich die ganze Scheiße auch lohnt? Was mache ich, wenn er/sie es wieder tut?

Du wirst dich so oder so damit auseinandersetzen müssen, diese Erfahrung zu verarbeiten und daraus zu lernen. Ob du dich nun trennst oder nicht. Nicht verzeihen ist KEINE Option. Du nimmst deine Verbitterung und Ängste in jede neue Beziehung mit. Löse das jetzt. Egal ob allein oder zusammen.

Die Scheiße lohnt sich, wenn du etwas daraus lernst. Ob es deine Beziehung rettet oder nicht, ist zweitrangig. DU wirst in jedem Fall profitieren, wenn du dich dem Thema mutig stellst und nicht feige davonläufst.

Tut er/sie es wieder kannst du neu entscheiden. Überdenkt ihr das Treue-Konzept? Ist er/sie für die Monogamie nicht geschaffen? Gibt es andere Möglichkeiten (offene Beziehung)? Oder schmeißt du ihn/sie dann wortlos raus und klärst das mit dir selbst?

Wie kann ich die Bilder loswerden, in denen mein Partner mit der anderen Person Sex hat?

Gar nicht. Die Bilder verschwinden mit der Zeit von alleine. Je mehr du dagegen kämpfst, desto hartnäckiger werden sie dich verfolgen. Lass sie da sein. Nimm dir Popcorn (in Gedanken) und schau dir das Ganze wie im Kino an. (Damit entschärfst du den Film.)

Die Bilder allein sind nicht das Problem. Deine Bewertung der Bilder erzeugt den Schmerz. Ein Porno erzeugt nicht solche Gefühle, oder? Ändere die Bewertung der Bilder. Dann ändert sich die Emotion. Zwei Menschen haben Sex. Punkt. Nicht mehr und nicht weniger. Alles, was dein Gehirn dazu dichtet, ist optional.

Macht es Sinn, zu meinem Partner erstmal auf Abstand zu gehen? Oder weiche ich dem Problem damit nur aus?

In der Beratung erlebe ich oft, dass der betrogene Partner anfängt zu klammern und ständig Gespräche einfordert, bis der Andere kaum noch Luft zum Atmen hat. Das ist verständlich, aber kontraproduktiv.

Abstand kann euch guttun. Sei dabei achtsam und wach. Wenn du den Problemen ausweichst, wirst du das merken. Aber permanent auf den Problemen rumkauen, macht es auch nicht besser. Finde eine Balance aus Eigenverantwortung und Beziehungs-Arbeit.

Wie gehe ich in Zukunft mit Eifersucht um? Wie mit Kontrollsucht?

Dein Gehirn ist sensibilisiert und wird schneller mit Eifersucht reagieren, als wärst du noch nie betrogen worden. Das ist normal. Mit Eifersucht gehst du um, wie mit allen anderen Gefühlen auch. Fühlen. Atmen. Da sein lassen. NICHT handeln.

Kontrollsucht ist nicht witzig. Für euch beide. Hau dir selbst auf die Finger, wenn du ans Handy deines Partners gehen willst. Und wenn du es nicht lassen kannst, musst du einen Weg finden, es zunächst zu akzeptieren. Dann kannst du es auch verändern.

Im Laufe der Zeit wird das Vertrauen wachsen und der Kontrollzwang nachlassen. Wenn nicht, hol dir professionelle Hilfe. Ein wingwave Coaching oder Hypnose können hier viel bewirken.

Ich kann ihm/ihr nicht verzeihen. Was mach ich jetzt?

Auch das ist normal und kann eine Weile brauchen. Manchmal helfen veränderte Umstände, um auf Augenhöhe zu gelangen. Ein neuer Job, mehr Selbstvertrauen, eine eigene (kleine) Liebelei – all das kann helfen, irgendwann doch noch zu verzeihen.

Wenn du das Gefühl hast, dass du noch nicht so weit bist, wirf noch mal einen Blick in diesen Artikel oder in diesen. Gib dir Zeit. Das Gras wächst nicht schneller, wenn du daran ziehst. Im Idealfall unterstützt dich dein Partner so gut es geht und hat Geduld mit dir. Großzügigkeit und Güte dir selbst gegenüber sind die Qualitäten, die du brauchst.

Die Abkürzung

Wie oben schon erwähnt, hilft dir professionelle Unterstützung, um schneller zum Ziel zu gelangen. Das kann mein Online-Programm “Back to Love” sein. Mit den Videos und Arbeitsblättern führe ich dich Stück für Stück durch die Phasen nach der Untreue. Du bist zeitlich flexibel und kannst das Schlamassel in deinem Tempo verarbeiten.

Wenn du meinst, das reicht nicht, melde dich für ein persönliches Coaching. Ich bin der Profi, der dich in dieser Situation optimal begleitet.

Leben darf leicht gehen und Spaß machen. Liebe auch!

Herzlichst,
Melanie

Wenn du Fragen hast… 

Komm in die Liebe Leben Facebook-Gruppe. Dort gibt es coole Impulse für dich und deine Beziehung, spannende Inputs und intensiven Austausch mit den anderen Mitgliedern.

Fragen über die Website oder über PN auf meinen Social-Media-Kanälen werde ich nicht beantworten. Für kostenlosen Input lies gerne in meinem Blog, abonniere meinen Podcast oder den Liebe Letter (inkl. kostenlose Video-Serien).

Wenn es bei dir heftig kriselt, wenn du emotional „durch“ bist, gehörst du in professionelle Hände! Hol dir ein Online-Programm, welches dir eine passgenaue Anleitung gibt, um in deiner Situation voran zu kommen. Und wenn du dann noch immer meine persönliche Einschätzung möchtest, buche dir ein Coaching.

Melanie Mittermaier

Ich begleite dich auf deinem ganz individuellen Weg in eine authentische Liebesbeziehung – egal, wie diese für dich persönlich aussieht. Auch, wenn du im Moment kein Licht am Ende des Tunnels siehst: Gemeinsam finden wir die Lösung, die sich für dich richtig anfühlt!