Affärensex

Besserer Sex mit der Affäre – und nun?

Problemstellung: Ich möchte nach meiner Affäre mit meinem Partner/meiner Partnerin zusammenbleiben. Aber seit ich erfahren habe, wie toll der Sex mit einer Affäre sein kann, finde ich den Sex in meiner Beziehung total langweilig. Ich mag nicht mehr auf den tollen Sex verzichten, seit ich weiß, wie sich das anfühlt.

Affären-Sex ist außergewöhnlich!

Schwierige Situation: Wenn man einmal von einem total leckeren Kuchen probiert hat, dann will man den natürlich immer wieder essen. Es wäre vielleicht einfacher, wenn man ihn nie probiert hätte. Aber daran ist jetzt nix mehr zu ändern.

Du kannst also nur mit der Situation umgehen, wie sie ist. Das ist anspruchsvoll, aber absolut möglich! Ich habe viele Einzelpersonen und Paare begleitet, die genau diese Herausforderung zu meistern hatten.

Du bist also nicht allein mit der Situation. Das ist ein sehr verbreitetes Thema, wenn es darum geht, sich für die Langzeitbeziehung und gegen die Affäre zu entscheiden.

Was ist hier wichtig zu verstehen?

Warum ist Affärensex so toll?

Eine Affäre zu haben, löst in deinem Gehirn und deinem Körper wesentlich stärkere Gefühle aus, als eine Langzeitbeziehung zu führen (Dopamin vs. Oxitocyn oder Ecstasy vs. Radler).

Die vorherrschenden Gefühle in der Langzeitbeziehung sind Geborgenheit, Sicherheit, Vertrautheit, usw.

Die vorherrschenden Gefühle in einer Affäre hingegen sind Sehnsucht, Abenteuer, der Reiz des Verbotenen, Mangel, Vermissen etc. – diese Gefühle schütten in deinem Körper ganz andere Hormone aus und kicken viel mehr rein als die langweiligen Radler-Gefühle.

Erotik funktioniert sehr stark über genau diese intensiven Gefühle: Wenn etwas verboten ist, wenn es Hindernisse gibt, wenn die Sehnsucht groß ist – wenn man sich eben nicht jeden Tag sehen kann – dann sind die Anziehung und das Knistern viel größer. Logischerweise!

Erotik braucht Sehnsucht und starke Reize!

Abgesehen davon siehst du von deinem Affärenpartner/deiner Affärenpartnerin immer nur einen kleinen Ausschnitt, der dir supergut gefällt. Deine*n Langzeitpartner*in hingegen kennst du auch schlecht gelaunt, pupsend und nasenbohrend im Pyjama.

Mit der Affäre gibt es keinen Alltag und damit auch keine alltäglichen Probleme. Zusammenfassend: Es ist LEICHT, mit einer Affäre heißen Sex zu haben!

Was jetzt viele Menschen tun, ist zu meinen, der/die Langzeitpartner*in sei einfach nicht so sexy oder habe es im Bett einfach nicht so drauf. Das eigene erotische Potential könne nur mit der Affäre gelebt werden, etc.

Das ist ein Trugschluss! (…und auch ein bisschen unfair.)

Ja, es ist richtig, dass du mit der Affäre vielleicht dein erotisches Potential entdeckt hast und gemerkt hast, wie leidenschaftlich du sein kannst. Das bedeutet aber nicht, dass dein*e Langzeitpartner*in dieses Potential grundsätzlich nicht hat bzw. haben kann.

Wenn du mit ihm/ihr zusammenbleiben möchtest, darfst du hier beginnen, die Situation aus einer neuen Perspektive zu betrachten.

Affärensex vs. Beziehungssex

Hier können dir zwei Fragen helfen:

1. Glaubst du, du hättest mit deiner Affäre auch in 15 Jahren noch so lebensverändernden Sex? Wenn ihr zusammen wohnen würdet, Kinder großziehen und den Alltag teilen würdet?

2. Was denkst du: Wieviel erotisches Potential könnte dein*e Langzeitpartner*in in sich entdecken, wenn er/sie plötzlich eine Affäre hätte?

Er/Sie hätte vielleicht denselben Kick und tollen Sex, wenn er/sie sich fremdverlieben würde und eine Person hätte, die ihn/sie plötzlich in anderem Licht sieht. Übrigens kann es sehr erotisierend sein zu wissen, dass der Partner/die Partnerin von jemand anderem begehrt wird!

Sicherheit vs. Abenteuer

Als Menschen haben wir zwei Grundbedürfnisse: Sicherheit und Abenteuer.

Langzeitbeziehungen befriedigen unser Sicherheitsbedürfnis, Affären das nach Abenteuer. Beziehungssex ist meistens eingefahren, standardisiert und routiniert. Beim Sex mit der Affäre sind die meisten meiner Kund*innen experimentierungsfreudiger, neugieriger und offener.

Höre dir bitte unbedingt den Podcast an, dort habe ich das noch ausführlicher erklärt und mit Beispielen ergänzt! >> Hier kommst du zu meinem Podcast auf Spotify. Im Idealfall abonnierst du den Podcast, damit du keine Folge verpasst!

6 Möglichkeiten, mit dieser Situation umzugehen:

Was sind also deine Optionen, wenn du deine Langzeitbeziehung weiterführen möchtest, aber nicht auf tollen Sex verzichten willst?

Besserer Sex mit der Affäre – und nun?

1. Du kannst die Affäre weiterführen.

Das verbietet dir keiner. Du kannst einfach weiter mit dem/der anderen vögeln, es genießen, solange es dir guttut und evtl. was von dem Prickeln in deine Beziehung mitnehmen. Hier kann es helfen, dir darüber klar zu werden, warum du deine Langzeitbeziehung weiterführen möchtest, und warum du keine Partnerschaft mit deiner Affäre eingehen möchtest.

2. Du kannst die Affäre zum Anlass nehmen, dich selbst zu reflektieren.

Egal, ob du die Affäre beendest, oder sie erstmal weiterführst – es ist eine sehr gute Idee, dich hier zu hinterfragen:

  • Warum war der Sex mit der anderen Person so toll für dich? Was hast du über dich selbst gelernt?
  • Was brauchst du, um dich lustvoll zu fühlen?
  • Was davon wünschst du dir mehr in deiner Beziehung?

Du kannst beginnen, dich mit deiner eigenen Sexualität auseinanderzusetzen – das geht erstmal auch ohne Partner*in! Bücher, Onlinekurse, Podcasts, Tantra-Seminare, etc.

3. Du kannst dir überlegen, wie du in deiner Langzeitbeziehung mehr Platz für Abenteuer machst.

  • Könnt ihr mal was getrennt voneinander unternehmen?
  • Oder etwas Gemeinsames, das ihr noch nie gemacht habt und das euch aus eurer Komfortzone lockt?
  • Fremdflirten, gemeinsam in den Swingerclub gehen, Urlaube allein, etc.

Wenn erotisches Prickeln durch weniger Sicherheit und mehr Hindernisse/Abenteuer/Sehnsucht entsteht, dann frage dich:

Wie kann ich in meiner Langzeitbeziehung etwas von der Sicherheit aufgeben und etwas mehr Sehnsucht entstehen lassen? Oft sind sich Menschen, die eine Affäre begonnen haben, ihres Langzeitpartners/ihrer Langzeitpartnerin sehr sicher.

Überlege mal: Was wäre, wenn er/sie plötzlich auch fremdflirten würde? Wie würdest du dich fühlen? Würdest du ihn/sie plötzlich in anderem Licht sehen und attraktiver finden, weil er/sie plötzlich auch von anderen Menschen attraktiv gefunden wird?

4. Du kannst mit deinem Partner/deiner Partnerin ein offenes Gespräch über eure Sexualität anregen:

  • Was möchte er/sie?
  • Was möchtest du?
  • Wie könnt ihr das unter einen Hut kriegen?
  • gemeinsam weiterbilden, Tantra-Seminare zu zweit, Swingerclub, usw.

5. Ihr könnt die Beziehungsform infrage stellen:

  • eine offene Beziehung ausprobieren
  • eine einseitig geöffnete Beziehung
  • Ampelsystem etablieren (Grün: erlaubt, Orange: brenzlig, Rot: verboten), etc.

6. Kläre dein WARUM!

Es gibt ja offensichtlich starke Motive für dich, deine*n Langzeitpartner*in zu wählen und nicht deine Affäre. Gründe, die über den Sex hinausgehen. Warum seid ihr (immer noch) ein Paar?

  • Welche Gründe sind das?
  • Würdest du mit ihm/ihr zusammenbleiben, auch wenn der Sex nicht ‚besser‘ wird? Wenn ja, warum?

Zusammenfassend:

Toller Sex ist super! Macht Spaß und Freude! Gönn ihn dir und genieß ihn!

ABER: Zu einer erfüllten Partnerschaft gehört mehr als toller Sex. Und: Nur, weil du mit einem Menschen heißen Sex hast, bedeutet das nicht, dass mit demselben Menschen auch eine gute Beziehung funktionieren würde.

Wenn du mit deinem Langzeitpartner/deiner Langzeitpartnerin zusammenbleiben möchtest, dann nimm die Situation als Anlass, dich zu reflektieren und Verantwortung für dich und deine Bedürfnisse zu übernehmen. (Ohne die Schuld bzw. das Unvermögen bei deinem Partner/deiner Partnerin zu suchen.)

Wenn ich dich dabei unterstützen kann, schreib mir eine Nachricht und wir finden das beste Angebot für dich/euch!

Herzlichst, Melanie

PS: Wenn du keine Beratung möchtest, sondern alleine lernen möchtest, mit deinen Herausforderungen in deiner Partnerschaft umzugehen, sind meine Kurse genau richtig:

Ähnliche Beiträge